Osteopathie

Osteopathie ist eine manuelle Behandlungsmethode, die im               19. Jahrhundert vom amerikanischen Arzt A.T. Still (1828-1917) entwickelt wurde.

 

Der Osteopath untersucht mit seinen Händen, ob und wo es im Körper des Patienten Verspannungen oder Fehlstellungen im Gewebe gibt.

 

 

 

 

 

Die drei Säulen der Osteopathie:

Parietale Osteopathie: Untersuchung und Behandlung des Bewegungsapparates.

Viezerale Osteopathie: Untersuchung und Behandlung der inneren Organen und Gefäße.

Craniosacrale Osteopathie: Untersuchung und Behandlung der Schädelknochen, des Kreuzbeins sowie der Bindegewebshäute.

 

Beim ersten Behandlungstermin setze ich sowohl die Osteopthie als auch Jin Shin Jyutsu und die Chiropraktik ein.

Bei folgenden Terminen wird dann immer spezifisch für den "jetzt Zustand" die beste Behandlungsmethode ausgewählt.